Schlagwort-Archive: Vögel

Vögel in Nepal – 3. Teil

Auf knapp 220o M.ü.M in Nagarkot konnten wir Schwarzmilane im Abendaufwind zusammen mit Steppenadlern am Himmel beobachten. Zudem stand da ein Baum so schön vor der Hotel Terrasse, dass die Fotos des Kuckucks und des Pirols richtig gut gelangen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foto

Vögel in Nepal – 2. Teil

Den kleinen Specht sah ich nur ein oder zwei Mal an einem Baum nahe beim Guesthouse: der Isabellbrustspecht

Isabellbrustspecht

Der Koel ist nicht zu überhören – einer der ausdauerndsten und lautesten Vögel, der seinen Namen sagt. Die Tondatei ist etwas leise. Er ist ziemlich gross, und leider ist auf dem Foto sein grosser gelblicher Schnabel nicht so recht sichtbar.

Koel

Drongos sind leicht an ihrem speziellen Schwanz zu erkennen.Der Graudrongo hat zudem rot leuchtende Augen.

Graudrongo

Königsdrongo

Fast überall gibt es die Glanzkrähe:

Glanzkrähe

Glanzkrähe beim Abfall naschen

Oft flogen sie kreischend über uns hinweg und sassen dann hoch oben in den Bäumen, so dass es schwierig war ein Foto zu machen: der Halsbandsittich.

Halsbandsittich

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foto

14. April – Neujahr frühmorgens

Nach dem ersten und heftigen Gewitter von „Silvester“-Abend war die Chance gross, dass zu Neujahr 2067 B.S. die Luft rein gewaschen war und wir doch noch einmal den Himalaya hätten sehen können. Wir standen deswegen vor Sonnenaufgang um ca. 05.00 Uhr auf und warteten, ob vielleicht sonnenbeschienene Schneeberge zu sehen wären. Doch wir warteten vergebens. Die Luft war trotz allem immer noch zu dreckig. Dafür genossen wir die Stimmung so früh am Morgen.

Das wäre der Blick mit dem Himalya (©Sandra)

Die Weizenfelder im Morgenlicht (@Sofie)

Der kurze Film zeigt die Morgenstimmung mit Vögelstimmen und der Landschaft um das SOH (Shangrila Orphanage Home) und dem Guesthouse.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Vögel in Nepal – 1. Teil

Die Purpurpfeifdrossel sang ihr leicht schräges Lied schon am frühen Morgen ziemlich laut und baute wohl beim Guesthouse ein Nest. So tönt die Purpurpfeifdrossel: Lied auf xeno-canto (Aufnahme vor dem Guesthouse)

Purpurpfeifdrossel - Myophonus caeruleus - Blue Whistling-Thrush (©bNatalie)

Die beiden Schachwürger sind dem lateinischen Namen nach eng miteinander verwandt, sehen aber sehr unterschiedlich aus.

Himalaya Schachwürger - Lanius schach tricolor - Himalayan black-headed shrike (©bNatalie)

Schachwürger - Lanius schach - Long-tailed Shrike (©bNatalie)

Die roten Federn am Schwanzansatz des Russbülbül leuchteten vor allem in der Sonne ganz auffällig.

Russbülbül - Pycnonotus cafer - Red-vented Bulbul (©bNatalie)

Beide Mainas waren häufige Gäste rund um das Guesthouse. Der Hirtenmaina gibt es überall etwa so wie Amseln bei uns.

Dschungelmaina - Acridotheres fuscus - Jungle Myna (©bNatalie)

Hirtenmaina - Acridotheres tristis - Common Myna (©bNatalie)

Erst als ich das Foto genauer anschaute, merkte ich, dass ich den farbenfrohe Heulbartvogel fotografiert hatte. Der kleinere Blauwangen-Bartvogel hatte ich einmal mit dem Fernglas in einem Busch beobachtet. Während einem Kurs auf der Dachterrasse in der zweiten Woche flog ein Blauwangen-Bartvogel in ein Fenster und brach sich das Genick. Da half auch die Soforthilfe der Kinder mit Wasser in den Schnabel träufeln nichts mehr.

Heulbartvogel - Megalaima virens - Great Barbet (©bNatalie)

Der Dajal sieht aus wie eine etwas klein geratene Elster. Im Englischen Namen weist der Teil „Magpie“ (engl. für Elster) darauf hin.

Dajal - Copsychus saularis - Oriental Magpie-Robin (©bNatalie)

Einige Kuhreiher pickten jeweils in der Morgensonne vor dem Guesthouse Insekten aus dem Gras.

Kuhreiher - Bubulcus ibis - Cattle Egret (©bNatalie)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foto