Schlagwort-Archive: Strom

Alltag in Nepal – Teil 2

Staub und Abfall
Das Gewitter von Silvesterabend hat viel Staub aus der Luft gewaschen, was sehr gut getan hat. Als wir vor 13 Tagen angekommen sind, war es vor allem in der Nacht ziemlich kuehl. Von Tag zu Tag wurde es aber heisser. Zum Glueck liegt das Waisenhaus sozusagen auf dem Land, wo die Luft grundsaetzlich sehr viel besser ist, als in der Stadt, bzw. in der Naehe einer viel befahrenen Strasse. Aber auch bei „uns“ ist es nun, ca. einen Monat vor der Regenzeit, trocken und staubig. Mit dem Verkehr kommt Smog und Laerm dazu. Der Abfall ist ein weiteres grosses Problem: er liegt ueberall! Wir verbrennen unseren Papierabfall, verscharren die organischen Abfaelle und den ganzen Plastik werden wir im Gepaeck nach Hause nehmen. Unsere Verbrennungsanlagen scheinen uns fuer Plastik die bessere Loesung, als die nepalische Natur.
Wasser und Strom
Trinkwasser gibt es im Guesthouse grundsaetzlich aus der eigenen Filteranlage – Voraussetzungen dazu sind Wasser und Strom. Beides ist im Moment nicht konstant vorhanden. Es gibt durchschnittlich ca. 10 Stunden Strom pro Tag hauptsaechlich in der Nacht. Dann rennen wir und haengen all unsere Akkus an und wenn gleichzeitig auch Wasser vorhanden ist, fuellen wir all unsere PET-Flaschen mit Filterwasser, damit wir auch genuegend zu trinken haben. (Was wir mit den PET-Flaschen machen, ist noch nicht klar…)
Das Internet und somit die Blog-updates sind natuerlich auch vom Strom abhaengig und waren aus den genannten Gruenden bis anhin nicht so haeufig.
Alltaegliches
Neben diesen oft auch stressigen Sachen geniessen wir aber das Leben, welches draussen statt findet, die kalten und erfrischenden Duschen, das Waschen von Hand an der Wasserquelle, welche im warmen Wind schnell trocknet. Auch das Arbeiten mit den Kinder und die Kurse sind ein Erfolg – darueber aber spaeter mehr.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kultur