Schlagwort-Archive: Schule

20. April – Kurse an der Schule

Zwischen den beiden Kursen schreibt Sophie:

wiederum sind wir ueber mittag hier in chapagaon am compi.
mit den maedchen ging es auch heute morgen gut. sie waren
sehr lebendig und begeistert und verstanden bereits ein
bisschen mehr englisch als die von gestern. wiederum war
die gleiche lehrerin dabei, es sollte eine andere sein,
aber die zog so eine schnute, da draengte sich die andere
beinahe ein bisschen auf. das ist fuer uns natuerlich
angenehm. immer wieder aendern wir das programm und den
ablauf leicht, so dass es auch fuer uns spannend bleibt.
die maedchen freuen sich auf den zweiten teil, die jungs
stehen bei jeder pause oben auf der treppe und sind ja so
was von neugierig und neidisch. es muss jeweils eine von
uns raus stehen und tuersteherin spielen, sonst werden wir
ueberrannt.


Gruppe am Morgen (©Manu)

Gruppenbild Morgen (©Manu)

Gruppenbild Nachmittag (©Manu)

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kurse, Projekt

19. April – Nachmittagskurs

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kurse, Projekt

ab 19. April – Kurse in der Schule

Das neue Schuljahr hatte für die Kinder am 15. April wieder begonnen. Nach den beiden Ferienkursen war auch geplant, dass wir während der Schule Kurse für die kleineren Kinder durchführen. Dies musste kurzfristig organisiert werden, da nicht so klar war, wie viele Kinder sich denn überhaupt für die Schule anmelden werden.

Nachdem Sandra und big Natalie ihren unvorhergesehenen Aufenthalt in Kathmandu organisierten, fuhren Sophie, small Natalie und Manu am Sonntag zurück, um mit dem Schuldirektor die Kursplanung zu machen. Sophie schrieb dazu:

[...] eben kommen wir von der schule, es gibt in der
3.-5.klasse jeweils zwei klassenzuege und so haben wir
entschieden, ausschliesslich mit den maedchen zu arbeiten,
die naechsten drei tage jeweils 2 stunden mit der a-klasse
am vormittag und mit der b-klasse am nachmittag. jeweils
ca 12-16 maedchen. im mai werden wir dann vormittags jeweils
nochmals mit den maedchen einen follow up von einer stunde
machen [...] morgen ist nochmals dieselbe lehrerin wie beim
ersten kurs in der schule mit dabei. sie freut sich sehr
darauf.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

der erste kurs verlief sehr gut, die maedchen sind weniger klein als erwartet, die lehrerin vom ersten schulkurs war dabei und hat uebersetzt, oft viel laenger als dass wir gesprochen hatten aber mit sehr viel engagement und mimik. so dauerte der kurs aber auch laenger, bzw. brachten wir nicht so viel rein wie im soh bzw wie wir vorbereitet hatten.

(alle Fotos von Manu)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kurse, Projekt

15. April – Schulstart

Nach dem Neujahr gab es keine Ferien mehr – am Donnerstag 15. April war Start ins neue Schuljahr. Um halb neun machten sich die Kinder des Waisenhauses in ihrer Schuluniform (die, die schon eine hatten) auf zur Schule.

Auf dem Weg zur Schule (©bNatalie)

Blick auf die Schule (©bNatalie)

Die jüngeren standen bereits aufgestellt vor der Schule.

Schulkinder I (©Manu)

Schulkinder II (©Manu)

Schulkinder III (©Sandra)

Für die grösseren gab es im Innenhof der Schule Bewegung auf Kommando, Beten, Singen und eine Ansprache des Schuldirektors.

Die grösseren Kinder im Innenhof (©Sandra)

Auch die Lehrerinnen waren dabei (©Sandra)

Lulu begleitete die Kinder jeweils bis in die Schule (©Sandra)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kultur

Kurse in der Schule – Ferienprogramm

Bis zum 14. April waren in Nepal Schulferien. Fuer diese Zeit wollten wir in einer Art Ferienangebot Kurse fuer die Schulmaedchen anbieten. Dies zu organisieren war aus der Schweiz ueber eine Volontaerin des Waisenhauses gar nicht so einfach. Lange war nicht klar, wann ueberhaupt Schulferien sind und wie wir das machen sollten. Am Tag unserer Ankunft wurden wir aber bereits in der Sc – ule erwartet, bei einer LehrerInnen-Sitzung empfangen, und es wurden uns zwei Kurse bestaetigt. Am 8. April haetten sich 8 Maedchen der8.-10. Klasse und fuer den 12. April 11 Maedchen der 6. und 7. Klasse  angemeldet. Wir waren nun doch etwas ueberrascht, dass dies so gut organisert war.

Der Kurs vom 8. April fand dann allerdings nur mit fuenf Maedchen und einer Lehrerin statt. Die Girls hatten aber so eine Power und machten intensiv mit, dass die drei Stunden ganz schnell vorueber waren. Auch die Lehrerin war richtig begeistert. Das englisch der Maedchen war auch so gut, dass sie von sich aus mehr wissen wollten, viele Fragen stellten und fanden, dass Wen-Do in ganz Nepal fuer alle Maedchen angeboten werden sollte!

Beim Kurs mit den kleineren Maedchen mussten wir nur mit zwei eher schuechternen Maedchen starten, was schwierig war. Kurz nach dem Start tauchten aber nochmals vier auf und kurz danach nochmals die Girls vom ersten Kurs mit zusaetzlich einer Freundin und einer kleinen Schwester auf, so dass wir nachher einen tollen Kurs mit 12 Maedchen durchfuehren konnten.

Wir waren richtig begeistert, dass diese vifen Girls in ihrer Ferienzeit zu einem Kurs kommen, bei dem sie nicht genau wussten, worauf sie sich einliessen und es dann so toll fanden. Jetzt waehrend der Schule fanden bereits erste Kurzkurse mit den Maedchen der 3.-5. Klasse statt. Die Lehrerin vom ersten Kurs begleitete als Uebersetzerin und ist weiterhin begeistert.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Kurse, Projekt

Im Waisenhaus und der Schule

Im Waisenhaus wurden wir mit Tikka (Reis mit roter Farbe auf die Stirn) und Mala (Blumenkette) empfangen. Dann gab es einen ersten Chia (Tee). Wir waren alle schon ziemlich muede und doch konnten wir uns im Guesthouse nur kurz einrichten und es ging schon weiter zu einer ersten Besprechung in die Schule SIS (Shangrila International School). Hier wurden wir durch die ganze Schule gefuehrt und es wurde uns gezeigt, wo die Kinder am Lernen waren: Werkunterricht beim Toepfern und Hobeln und Handarbeitsunterricht beim Naehen an der Naehmaschine. Danach gab es eine Sitzung mit allen Lehrpersonen. Wir wurden ihnen vorgestellt und der Schulleiter begruesste uns herzlich uns er praesentierte uns, was bereits geplant wurde: zwei Tage Kurs am 8. und 12. April mit Schuelerinnen.
Die Plaung im Waisenhaus ist fuer nach dem Nachtessen um 7 Uhr angesagt. Aber bis dahin waren wir nicht mehr richtig wach und so verschoben wir es auf den naechsten Tag. Nach unserem ersten Dahl Baht (Reis mit Linsengemuese) ging unser „Reisetag“ zu Ende.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Kultur, Projekt