Archiv der Kategorie: Sprache

Danke – धन्यबाद्

Wer hat einen guten Trick oder eine einleuchtende Eselsbrücke, sich ein Wort wie „dhaanyaabaad“ धन्यबाद् zu merken? Gemäss der Aussprache-CD würde ich das Wort eher so schreiben: dhannebaad. Aber egal. Es heisst „Danke“ und meines Erachtens ist es doch sehr nützlich, es zu kennen.
Ich habe es mir heute Morgen auf dem Arbeitsweg angehört und angeschaut und für mich x-Mal wiederholt. Am Abend nach der Arbeit wusste ich es tatsächlich immer noch. Ich war ziemlich erstaunt. Meine kleine unvollkommene Hilfestellung: es beginnt ebenfalls mit „dan“…

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kultur, Sprache

Ja und Nein

Zu den Wörter Ja und Nein habe ich bereits etwas geschrieben.

Ho und Hoina als Wörter zu lernen, ist nicht so schwierig. Sie zu lesen, braucht schon etwas mehr. Und was ich soeben gelesen habe, wird es auch etwas Gewöhnung brauchen, den Leuten anzusehen, was sie sagen. Denn die Kopfbewegung zu Ja oder Nein ist anders als bei uns.

Ja: Der Kopf wird eher so bewegt, wie bei unserem Nein, also ein Kopfschütteln oder zumindest hin und her bewegen. Dazu gibt es offenbar noch diverse Nuancen, die mit der Intensität der Kopfbewegung ausgedrückt werden.

Nein: seitliches Zucken mit dem Kopf, eventuell durch abfälliges Schnalzen unterstützt. Ob es hier auch verschiedene Intensitäten gibt, werden wir bestimmt herausfinden.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kultur, Sprache

Nepali – neue Wörter

Zwei wichtige Wörter, die nicht allzu schwierig sind

ho हो – ja

hoina होइन – nein

… und jetzt gleich ein paar Mal die beiden Wörter in Devanagari nachschreiben, damit wir sie in Nepal auch identifizieren können.

Mehr Details auf der Seite „namaste

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Reisevorbereitungen, Sprache