Ja und Nein

Zu den Wörter Ja und Nein habe ich bereits etwas geschrieben.

Ho und Hoina als Wörter zu lernen, ist nicht so schwierig. Sie zu lesen, braucht schon etwas mehr. Und was ich soeben gelesen habe, wird es auch etwas Gewöhnung brauchen, den Leuten anzusehen, was sie sagen. Denn die Kopfbewegung zu Ja oder Nein ist anders als bei uns.

Ja: Der Kopf wird eher so bewegt, wie bei unserem Nein, also ein Kopfschütteln oder zumindest hin und her bewegen. Dazu gibt es offenbar noch diverse Nuancen, die mit der Intensität der Kopfbewegung ausgedrückt werden.

Nein: seitliches Zucken mit dem Kopf, eventuell durch abfälliges Schnalzen unterstützt. Ob es hier auch verschiedene Intensitäten gibt, werden wir bestimmt herausfinden.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kultur, Sprache

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s